„Lamento“ im Wettbewerb des 38. São Paulo Film Festivals!

MostraEnde Oktober läuft „Lamento“ im auf dem 38. Mostra Internacional de Cine in São Paulo und feiert damit Süd-Amerika-Premiere! Das Festival findet vom 16. bis 29. Oktober statt. „Lamento“ läuft im Wettbewerb Competição Novos Diretores“, Jöns Jönsson wird den Film in Brasilien vorstellen.

„Lamento“ startet nächsten Donnerstag (9.10.) in den deutschen Kinos.

Advertisements

Berlinale Premiere für „Lamento“

UPDATE, 28.01.2014:
Die Vorführtermine für LAMENTO sind nun bekannt:

 So. 09.02. / 19:30 Uhr / Cinemax X3 (GER)
 Mo. 10.02. / 13:00 Uhr / Colosseum 1 (GER)
Mo 10.02. / 21:00 Uhr / Cinemax X1 (ENG)

Die ersten beiden Vorführungen sind mit deutschen Untertitel, die letzte mit englischen. „Lamento“ läuft jeweils zusammen mit dem 36-minütigen „Die Unschuldigen“ („The Innocents“) von Oskar Sulowski. Das ganze Perspektive-Programm hier.

Meldung vom 18.12.13:
berlinale„Lamento“
von Jöns Jönsson, wird auf den 64. Intl. Filmfestspielen Berlin 2014 seine Premiere feiern! Nachdem Jönsson bereits 2009 mit seinem Kurzfilm „Havet“ auf dem Festival zu sehen war, folgt nun also auch sein Langfilmdebüt, welches bereits mit dem First Steps Award 2013 und einem Prädikat „Besonders wertvoll“ ausgezeichnet wurde.
„Lamento“ wird in der Sektion Perspektive Deutsches Kino zu sehen sein. Damit ist der Film im Rennen um diverse Preise, u.a. den DJFW-Preis Dialogue en perspective und den Preis für den Besten Erstlingsfilm. Das Festival läuft vom 06. bis 16.02. 2014.

„Lamento“ ist eine Koproduktion von BuntFilm und der Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“, gefördert vom Medienboard Berlin-Brandenburg, in Zusammenarbeit mit B-Reel Feature Films (Stockholm).

Hier die offizielle Pressemitteilung der Berlinale.

„Lamento“ erhält „Besonders wertvoll“-Prädikat

RZ_Siegel_FBW_BWDie Filmbewertungsstelle Wiesbaden hat an „Lamento“ das Prädikat „Besonders wertvoll“ vergeben! Dazu heisst es in der Begründung:

„(…) Es ist kaum zu glauben, dass dieser intensive Spielfilm ein Debüt sein soll. LAMENTO ragt weit über das übliche Können hinaus, das bei Erstlingswerken erreicht wird. Die Schauspielerführung ist in jeder einzelnen Szene sicher(…) Die Kamera ist stets nah dran, die Blickwinkel sorgfältig gewählt, die Kamerafahrten unaufdringlich und äußerst präzise. Die Lichtführung ist tadellos (…)  Jönsson liefert ein vielschichtiges, den Zuschauer forderndes und bereicherndes Drama ab, das die begründete Hoffnung auf weitere beeindruckende Werke schürt.“

Der ganze Text auf der FBW-Homepage.

Nach dem First Steps Award 2013 ist das Prädikat bereits die zweite Auszeichnung, die der Film noch vor seiner offiziellen Premiere erhält. Wir freuen uns sehr über die Ehrung und arbeiten weiterhin an den Vorbereitungen zur offiziellen Premiere. Dazu bald mehr.

First Steps Award für „Lamento“

IMG_0161
Jöns Jönsson@First Steps

„Lamento“, unsere Koproduktion mit der HFF Potsdam und Abschlussfilm von Autor/Regisseur Jöns Jönsson, ist mit dem First Steps Award 2013 in der Kategorgie „Abendfüllender Spielfilm“ ausgezeichnet worden!

BEGRÜNDUNG DER JURY: „(…)  Ein stiller, rätselhafter und sehr berührender Film über die Lügen und Geheimnisse, in die sich eine Mutter nach dem unfassbaren Verlust ihres Kindes einzuspinnen versucht. Filmisch ausgereift, mit kluger Bild- und Lichtgestaltung, leisen Tönen und sehr ungewöhnlichen Schauspielern (allen voran die großartige Gunilla Röör) beeindruckt „Lamento“ vor allem durch eine erzählerische Reife, in der Intensität aus Einfachheit entsteht.“ (firststeps.de)

Der First Steps Award wird jährlich an Absolventen von Filmhochschulen für Ihre Abschlussfilme vergeben und wird veranstaltet von der Deutschen Filmakademie, ProSiebenSat1 Media AG, UFA Fiction/teamworx, Mercedes-Benz und SpiegelTV.

Mit Unterstützung des Medienboard, sowie der schwedischen Produktionsfirma B-Reel Feature Films, wurde „Lamento“ 2012 in Schweden gedreht und jüngst fertiggestellt.

Drehstart für „Lamento“ in Schweden

Die  Dreharbeiten für die  BuntFilm / HFF-Potsdam Koproduktion „Lamento“, den Abschlussfilm von Autor und Regisseur Jöns Jönsson, sind nun angelaufen. Der Spielfilm wird noch bis Ende September in Schweden gedreht. Team und Darsteller bestehen aus deutschen und schwedischen Filmschaffenden. In den Hauptrollen spielen u.a. die schwedische Film- und Bühnenlegende Gunilla Röör und der deutsche Hendrik Kraft.

„Lamento“ ist gefördert vom Medienboard Berlin-Brandenburg und wird ausserdem unterstützt von der schwedischen Botschaft Berlin, B-Reel Feature Films (Stockholm) und der Stadt Balsta.  Aktuelles zum Dreh auf der LAMENTO-Seite.