„im niemandsland“

Im Niemandsland_Still_Fotocredit ArminDIerolf1„Im Niemandsland“ von Florian Aigner
Spielfilm

Im Juni 1990 verlieben sich zwei Jugendliche in Deutschland – eine unschuldige erste Liebe kurz vor der deutschen Wiedervereinigung. Aber KATJA (16) kommt aus West-Berlin und THORBEN (17) aus der DDR, und ihre Familien sind verfeindet: Die Eltern streiten um ein Haus in Kleinmachnow. Es geht um alte Wunden und neue Vorurteile. Während draußen die 
Einheit Deutschlands mit großen Schritten voranschreitet, müssen Katja und Thorben um ihre Liebe kämpfen.

„IM NIEMANDSLAND“
Emilie Neumeister, Ludwig Simon, Andreas Döhler, Lisa Hagmeister,
Judith Engel,  Uwe Preuss, Shenja Lacher,  u.v.a.

Im Niemandsland_Plakt_WebBuch und Regie: Florian Aigner
Bildgestaltung: Armin Dierolf
Szenenbild: Stefan Rohde
Kostümbild: Andy Besuch
Maske: Anna Kunz
Ton: Tobias Rüther
Produktionsleitung: Julia Terrey
Redaktion: Andrea Hanke (WDR),
Anne-Caroline Paquet (arte)
Ko-Produzenten: Ufuk Genc, Andreas Eicher
Produzenten: Martin Heisler, Gabriele Simon,
Maxim Juretzka, Jost Hering

 

Festivals: 

  • 53. Intl. Hofer Filmtage 2019
    Premiere/ Wettbewerb

  • 41. Biberacher Filmfestspiele 2019
    Wettbewerb

Preise:
Bester Spielfilm „Goldener Biber“ – Biberacher Filmfestspiele 2019

Aus der Begründung:
„(…) Die Geschichte wird kurzweilig erzählt, mit unerwarteten Wendungen und einem guten Gespür für Timing, Zeitkolorit. (…) Bis in die Nebenrollen hinein stark besetzt und emotional inszeniert sorgt Florian Aigner für einen Kinoabend, der durch seine aktuelle Relevant zu Diskussionen einlädt (…)“.

Kinostart:
 07. November 2019 (ImFilm)
Aktuelle Infos zum Kinostart: HIER.


Schulkinowochen: 

„Im Niemandsland“ ist im Programm der Schulkinowochen 2019/2020 aufgenommen. Termine und Vorstellungen finden Sie hier.

Eine Produktion von Flare Film und BuntFilm, in Koproduktion mit dem WDR und ARTE, Lightburst Pictures, sowie Förderung vom Medienboard Berlin-Brandenburg und dem DFFF. (Drehbuch-Recherche gefördert durch Defa-Stipendium und Nipkow-Programm).