Dreharbeiten für „Im Niemandsland“

Im Niemandsland
Foto: Alexander Thiel

2018 geht BuntFilm wieder ein Spielfilmprojekt an. Zusammen mit der Flare Film GmbH (Martin Heisler, Gabriele Simon) realisieren wir gemeinsam das Spielfilmdebüt von Florian Aigner (Buch & Regie) mit dem Titel „Im Niemandsland“.  In Koproduktion mit dem WDR und ARTE, Lightburst Pictures, sowie Förderung vom Medienboard Berlin-Brandenburg und dem DFFF. (Drehbuch-Recherche gefördert durch Defa-Stipendium und Nipkow-Programm).

Im Juni 1990 verlieben sich zwei Jugendliche in Deutschland – eine unschuldige erste Liebe kurz vor der deutschen Wiedervereinigung. Aber KATJA (16) kommt aus West-Berlin und THORBEN (17) aus der DDR, und ihre Familien sind verfeindet: Die Eltern streiten um ein Haus in Kleinmachnow. Es geht um alte Wunden und neue Vorurteile. Während draußen die 
Einheit Deutschlands mit großen Schritten voranschreitet, müssen Katja und Thorben um ihre Liebe kämpfen.

Die Hauptrollen spielen Emilie Neumeister (“Katja“) und Ludwig Simon („Thorben“), in weiteren Rollen sind Andreas Döhler, Lisa Hagmeister, Julia Engel und Uwe Preuss zu sehen. Die Bildgestaltung übernimmt Armin Dierolf.

Die Dreharbeiten fanden im April/Mai 2018 in Berlin und Umgebung statt. Die Fertigstellung ist für Frühjahr 2019 vorgesehen.

Advertisements

„Philipp“ geht online…

Philipp Online TEaserFabian Möhrke´s mittellanger Spielfilm „Philipp“ ist nun auf den Video-on-Demand-Plattformen realeyz.de und netzkino.de abrufbar, sowie deren Kanälen auf Youtube und Amazon. Mit und ohne Abo schaubar! Weiterhin gibt es natürlich auch noch die DVD im Handel. – Happy streaming!

Web-Clips für „Schramme 11“

schramme_11Seit 17.12. sind die von BuntFilm produzierten Webclips für das Bandprojekt „Schramme 11“ online – unser erster Ausflug in die Musikbranche und die Produktion sogenannten Branded Contents. Die Clips enstanden im Auftrag von SONY Music und RTL Interactive. Weitere Projekte in diesem Segment sollen folgen.

Das Album „Durch Dick und Dünn“ startet am 15.01.2016!

ZU SEHEN BEI CLIPFISH oder YOUTUBE .

„Lamento“ auf DVD

Ab 23. Oktober 2015 gibt es unseren preisgekrönten Film „Lamento“ von Jöns Jönsson endlich auf DVD! (missingfilms/indigo)

Lamento_DVD_frontDas Langfilmdebüt von Jönsson erhielt 2013 den First Steps Award als Bester Spielfilm und begann danach seine Festivalreise mit der Premiere in der Perspektive Deutsches Kino der Berlinale 2014 und kam schließlich im Oktober 2014 in die deutschen Kinos.

Zu den weiteren Auszeichnungen gehören der Preis für den besten Schnitt beim 43. Sehsüchte Festival 2014, sowie das FBW Prädikat „Besonders wertvoll“.

Als Extra enthält die DVD ebenfalls Jöns Jönsson´s 23-minütigen Kurzfilm „Havet – Das Meer“, enstanden an der Filmuniversität Konrad Wolf, mit dem er bereits 2009 ebenfalls auf der Berlinale vertreten war.

Zurück auf der Leinwand: „Lamento“ im Hamburger Metropolis Kino!

Ab 06.02. zeigt das Metropolis Kino in Hamburg Jöns Jönsson´s „Lamento“ und bietet damit die Chance, den vielfach ausgezeichneten Film noch einmal auf der Leinwand zu sehen. Hier die Termine:

06.2./ 21:15 Uhr09.2./ 19:15 Uhr11.2./ 17:00 Uhr12.2./ 21:15 Uhr

„Lamento“ feierte vor fast genau einem Jahr auf der Berlinale 2014 (Sektion Perspektive deutsches Kino) seine Weltpremiere und lief danach auf Festivals in Shanghai, Potsdam, Puerto Rico, Kitzbühel, Beirut und Sao Paulo. Der Film wurde bereits 2013 ausgezeichnet mit dem renomierten First Steps Award, sowie dem Prädikat „Besonders Wertvoll“ der FBW. Auf dem 43. Sehsüchte Festival 2014 erhielt Cutter Stefan Oliveira-Pita den Preis für den „Besten Schnitt“. Kinostart in Deutschland war bereits im Oktober 2014.

Metropolis Kino

„Lamento“ im Wettbewerb des 38. São Paulo Film Festivals!

MostraEnde Oktober läuft „Lamento“ im auf dem 38. Mostra Internacional de Cine in São Paulo und feiert damit Süd-Amerika-Premiere! Das Festival findet vom 16. bis 29. Oktober statt. „Lamento“ läuft im Wettbewerb Competição Novos Diretores“, Jöns Jönsson wird den Film in Brasilien vorstellen.

„Lamento“ startet nächsten Donnerstag (9.10.) in den deutschen Kinos.